Bars und Restaurants noch individueller gestalten

Im klassischen italienischen Restaurant ist natürlich eine italienische Deko mit italienisch anmutenden Möbeln zu finden, während der Mexikaner Anspielungen auf die landestypischen Kakteen in den Vordergrund rückt. Bars und Restaurants werden also nach ihrer jeweiligen thematischen oder geographischen Kennung eingerichtet, sodass der Gast ein Urlaubs- und Entspannungsgefühl entwickeln kann. Allerdings sollen die Einrichtungskosten nicht explodieren, denn es muss ja wirtschaftlich gedacht und gerechnet werden. Dabei sollte auch umwelt- und klimabewusst gedacht werden und nicht jedes in die Jahre gekommene Möbelstück sofort durch ein neues ersetzt werden. Es gibt andere Möglichkeiten, das Beste aus den Möbeln herauszuholen.

Bars brauchen Bezugspunkte für die Gäste

Die Inneneinrichtung kann entscheidend sein. In einer Sportsbar sollten Referenzen zu den Sportarten vorhanden sein, die hauptsächlich von den Gästen beim Essen angesehen werden. Da sind beispielsweise Fußballpokale und Wimpel genauso wie alte Mannschaftsfotos und andere Erinnerungen passende Accessoires. Das gilt entsprechend, wenn die Bar zentral auf eine andere Sportart ausgerichtet ist. So können US-Bars für American Football oder Baseball sehr stark an der Nostalgie-Schiene drehen. Am besten ist es jedoch, wenn Fotos an der Wand hängen, die dokumentieren, dass Sportstars in dieser Bar verkehren. Einen besseren Publikumsmagneten kann sich niemand vorstellen.

Die Einrichtung selbst muss dabei keineswegs besonders elitär sein. Der Sportfan hat es gerne rustikal. Möbel aus skandinavischen Möbelhäusern sind in diesem Falle möglichst ausreichend. Wenn sie dennoch nicht individuell genug erscheinen, kann Bemz den Möbeln einen einzigartigen Look verleihen. So werden eindeutige Unterscheidungsmerkmale zu anderen Bars gesetzt.

Restaurants mit angepasster Speisekarte

Selbstverständlich gibt es beim Italiener italienische Gerichte und im japanischen Restaurant natürlich etwas Japanisches. Bei den geographisch orientierten Restaurants ist das üblich. Ein Restaurant, das sich an einem Thema ausrichtet, sollte die eigene Speisekarte ein wenig umformen. Ist die Filmwelt das Thema, kann eine French Connection zum Abendessen sehr appetitlich sein. Auch die Casablanca-Platte mit marokkanischen Anspielungen auf den legendären Film mit Humphrey Bogart und Ingrid Bergmann könnte begeistern. Das Thema des Restaurants muss in alle Zellen des Etablissements übernommen werden, dann wirkt es authentisch und wird von den Gästen auch so verstanden.

Natürlich muss der Rest ebenfalls stimmig sein und gerade die Optik spielt für Restaurants eine große Rolle. Mit Liebe zum Detail und viel Arbeit ein solches Restaurant einzurichten wird sich lohnend auswirken, denn die Gäste bemerken das und werden es honorieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.